gebundenes Buch


Ein gebundenes Buch ist eines mit festem Einband der aus Karton oder Pappe besteht. Der Einband ist nicht flexibel. Gebundene Ausgaben sind teurer als broschierte und werden meist für Erstausgaben benutzt. Im englischen werden gebundene Bücher daher auch als Hardcover bezeichnet.

Der Einband eines Hardcovers besteht aus einem Vorderdeckel, Hinterdeckel und Buchrücken, welcher als „Decke“ beziehungsweise „Buchdecke“ bezeichnet wird.

Buchblock und Buchdecke werden in getrennten Arbeitsgängen hergestellt und danach zusammengefügt, was den Deckenband vom herkömmlichen Verfahren des Buchbindens unterscheidet.

Als Material für die Buchdeckel können verschiedene Materialien verwendet werden, üblicherweise Pappe (Pappband) oder fester Karton; seltener auch Plastik oder Metall, historisch auch Holz. Der Buchblock eines Deckenbandes kann unterschiedlich gestaltet werden:

  • runder oder gerader Buchrücken
  • Kapitalband
  • Farbschnitt oder Naturschnitt

Der Einband besteht aus Vorder- und Rückendeckel sowie dem Schrenz bzw. der Rückeneinlage. Diese sind durch Bezugsmaterial miteinander verbunden. Auch bei Deckenbänden gibt es sowohl Halb- als auch Ganzbände, wobei letztere wesentlich häufiger hergestellt werden. Die Buchdecke kann noch mit verschiedenen Merkmalen ausgestattet werden:

  • Farbprägung oder Blindprägung
  • Titelschild
  • Buchschleife
  • Einstecktaschen
  • Schuber